Montag, 27. Oktober 2014

***Herbstzuckerle***

Ja einer der Gründe meiner Blogabstinenz ist ...

FREYA

Ein Kapuzenpullunder/Weste und, oder Hoodie ohne Arme.
Die liebe Katrin von FinnLeys´ rief zum Probenähen.
Bei jungstauglichen Sachen bin ich doch gerne mit dabei.
*** nicht nur Rabauken können verpackt werden***
Besonders stolz bin ich, weil es ihr erstes Ebook ist,
und ich durfte mit machen.

Ja das nächste Probenähen, was sich in einer kleinen Serie eingereiht hat.
Ein Zuckerle für mein Äffchen. 
Er mag die Freya so sehr, dass ich ihm schon 2 genäht habe.
***es werden wohl auch noch weitere folgen***

Genau das Richtige für die Jahreszeit.

Auch das Fotoshooting brachte viel Freude.
Obwohl bei diesem Wetter leider nur drinnen,
reichte Musik und ein bisschen albern für schöne Bilder.
Nur die Cam hatte mit dem Grau so ihre Problemchen.


Man muss dazu sagen, dass die Applikation eigentlich noch Konopfaugen bekommen sollte.
Aber das liebe Äffchen fand es ohne viel COOLER.
Also ist mir sein Wunsch Befehl!


Und nein, das war nicht meine Idee. 
Ich habe das in irgendeinem Buch gesehen
und beschlossen das ich das machen möchte.



Aber bin ich doch froh das mein Äffchen nun so gut und praktisch angezogen ist.
Einen "schnöden" Pullover kann ja jeder.

Zu erwerben gibt es das Herbstzuckerle HIER.

Bis dahin sende ich
Herzliche Grüße 

Monique


Sonntag, 26. Oktober 2014

Angezogen bin ich

Da ich mich in den letzten Wochen rar gemacht habe, zeige ich euch heute einen der Gründe.
Ich durfte wieder zur Probe nähen.
Und ja, ich mache das viel und gerne.
Immer wieder ist es aufregend, spannend und schön!

Und wenn dann Sahnestückchen für mich raus kommen, ist es doppelt aufregend.


Eine Leggins, Strumpfhosen und Sockenaktion ohne Gleichen.
Für jeden etwas dabei.

***auch für Erdnuckel wie mich***

Da ich ja der Meinung bin, dass mein Kleiderschrank dringend Farbe braucht, 
habe ich direkt in die Vollen gegriffen  
und Gott seid Dank nicht daneben.

Ein wirklich schönes E-Book von Sophie Kääriäinen.

Und wer auch im Herbst/Winter nicht auf den Rock verzichten möchte,
wird hier nicht drum rum kommen.

Bis dahin einen schönen Restsonntag

Herzliche Grüße
Monique

Freitag, 24. Oktober 2014

***TEASER***

"Es" ist für Rabauken und Prinzessinnen.
Verzuckert, verziert, gefüttert oder auch nicht,
genau das Richtige für den Herbst,

also lasse ich euch einen Teaser da!


Bald ist es dann so weit. Ich freu mich drauf!

Bis dahin 

Herzliche Grüße

Monique

Dienstag, 7. Oktober 2014

Testphase

Ja auch ich nähe nicht nur zur Probe.
Auch wenn ich zugeben muss, dass ich den Probenähprozess total spannend finde, greife ich gern auch auf ganz normale Schnittmuster aus Zeitungen zurück.
Wie auch heute.


Testphase weil:
Ich hatte bei Peterling - Allerlei Kind diese wunderbaren Patches gesehen.
Das Äffchen und ich waren uns einig. 
Das wollen wir auch.
Also habe ich heute tagsüber gebastelt und geschnippelt.
Und nun hoffe ich, dass mein Kleiner es schön findet.
Liebe Heike, wenn du das lesen solltest, ich hoff du bist mir nicht böse wegen dem Ideen - Klau.


Ich bin relativ zufrieden.
Und wenn es passt und genehm ist, werde ich wohl oder übel noch mal Stoff shoppen gehen :) .

Bis dahin herzliche Grüße
Monique

Montag, 6. Oktober 2014

Zeitreise

Manchmal muss ich doch wirklich schmunzeln.

Ich bin kein großer Kirchengänger 
und trotzdem haben wir das Erntedankfest dort verbracht.
Warum??? 
Ich kann es nicht genau sagen.
Es zog mich einfach dort hin.



Es war für mich völlig vertraut.
Fast, als wäre ich nie weg gewesen.

Ich liebe dieses Gebäude einfach.
Es sieht nicht stur nach Kirche aus.
Es ist alt und hat lauter schöne kleine Nischen.


Unser Kirchengarten ist eine kleine Oase.
Hier trifft sich alles.
Von der Kindergruppe, bis zum Jungendzentrum.
Altentagesstätte und Küsterin. 
Alles ist vertreten, und wenn man zur richtigen Jahreszeit kommt,
kann man herrlich Mirabellen, Äpfel und Kirschen naschen.


Egal wo man hinsieht, findet man kleine Details.


Natürlich musste ich einen Abstecher machen ins Jugendzentrum.
Habe ich doch viele Jahre genau an diesem Ort verbracht.
Als Teilnehmer in Ferienfreizeiten,
als Ehrenamtliche in Kindergruppen.

Schön war es!


Überall hängen Sprüche die zum Nachdenken anregen.


Die Küche hat sich verändert.
Gut innerhalb von 10 Jahren  sollte es das auch.


An jeder Ecke finden sich Erinnerungen.
Es war wie eine Zeitreise.

Ganz besonders berührt hat mich dieser Anblick.


Viele kleine Herzen, gefüllt mit Träumen und wünschen.
Und eines von denen gehörte eins mir.

Es war für mich, wie nach Hause kommen.

Und es steht fest!

Es wird nicht das letzte Mal gewesen sein.
Möchte ich doch dem kleinen Äffchen ebenfalls solche schönen Erinnerungen schenken.

Und ein Ort, der ganz ohne Wohnhaus ein zu Hause sein kann,
ist unersetzlich!

Herzliche Grüße Monique













Freitag, 3. Oktober 2014

Feiertagslaune...

Ach ja für Mamas gibt es keine Feiertage.
Vor allem nicht, wenn sie vergessen ihren Wecker auszuschalten.
5.30 h brüllte mich das liebe Ding aus meinen kuschligen Federn.
Und weil um diese Uhrzeit mein Hirn noch nicht so schnell ist, bin ich pflichtbewusst aufgestanden und habe mein morgendliches Ritual aufgeführt.
Gute 15 Minuten später fällt mir doch auf, das wir heute Feiertag haben.

Aber alles halb so wild, das kleine Äffchen achtet ja auch nicht auf besondere Tage.
Daher kam er zu mir in die Küche getappst.
Kissen und Bettwäsche praktisch im Schlepptau und kuschelt sich auf die Couch ein.


Ich liebe diesen Anblick.
Es ist so selten, das sich mein Wirbelwind eine Ruhepause gönnt.
Mit einem warmen Kakao und leisem Radio haben wir wunderbare 20 Minuten verbracht.

Zusammen gekuschelt, unter warmen Decken haben wir geplaudert.

Geplaudert über:
Warmen Mäusen (Maus gefüllt mit Dinkelsamen die zu diesem Zeitpunkt unter der Decke lag),
Kerzenschein und der Tagesplanung.

Als auch bei ihm durchgedrungen ist, das heute wirklich NICHTS ansteht...
verzog er sich ins Wohnzimmer und schaut etwas Trickfilm.

Nun habe ich die Zeit endlich wieder etwas zu schreiben.
Mit Kaffee bewaffnet und ein paar leckeren Keksen sitze ich hier und genieße die Ruhe auf den Straßen.



Habe mir ein Liste der noch zu erledigen Dinge gemacht,
und sie ist viel zu lag.

Aber es gibt so ein Paar Sachen, die sollten fertig genäht werden, sonst werden sie zu ewigen UFO´s
und ein paar Dinge, die das Äffchen noch braucht.

Langsam sollte ich mir auch über Weihnachstgeschenke klar werden.
Ich bin kein *ich gehe in den Laden und kaufe was* Typ, sondern mache mir gerne Gedanken.
Suche so lange nach passendem Material, bis es einfach Perfekt ist und mache gerne selber, sofern es mir möglich ist.

In diesem Sinne,
allen ein wündervollen Morgen.

Herzliche Grüße Monique