Donnerstag, 11. Dezember 2014

Langsam wird es.

Wie schon vor 2 Tagen bei FB geschrieben, arbeite ich gerade an DEM Hosenschnitt fürs Äffchen.
Lange Beine sind für Kaufhosen immer blöd.
Auch bei Schnitten geben ich als Saumzugabe immer 6 cm zu anstelle von 2 cm.

Da mein selbst erlegtes Ziel ist, irgendwann keine Schnitte mehr zu kaufen, sondern sie selbst zu erstellen, war das Projekt genau das richtige für mich.

Sprich, man nehme meinen heiß geliebten Jogginhosenschnitt, (den ich übringens für jede Größe neu erstelle, da ich keine Ahnung vom Gradieren habe) und entwickle die Fantasie, ihn aus Jeans, Cord und Co.zu nähen.
Für den Winter bitte auch gefüttert.

Man packe sich die Region am Knie und experimentiere fleißig mit Abnähern.
Und füge am Popo bitte noch einen Sattel hinzu.

Die Taschen macht man wie die Lust einem das vorgibt, in meinem Fall, einfach vorhandene Taschen ,die abgetrennt wurden und passend sind. (Ich bin zu faul gewesen, welche zu nähen)

Alles wird mit schön dehnbaren Bündchen versehen, damit auch nichts stremmt und zwickt.

Voilà die Hose ist fertig.

Da das Äffchen leider nicht fit ist, es ist verdächtig still, (Heiserkeit kann für meine Nerven durchaus entspannend sein) hatte ich das große Glück ihn bei Tageslicht zu erwischen.








Somit beschäftige ich mich weiter mit demThema Voktorgrafiken und verabschiede mich fürs erste.

Herzliche Grüße

Monique











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen