Mittwoch, 10. Juni 2015

Männer sind nicht immer einfach!

Das musste ich leider selber in Erfahrung bringen.
Sagt doch jeder ... Männer sind ganz unkompliziert.
Die gehen in den Laden rein, nehmen sich ein Teil in gewünschter Größe, 
Zahlen und verlassen das Einkaufsparadies wieder.
Mhhh ... .

Dann kann es beim Nähen ja nicht ganz anders sein.
So habe ich mich beworben beim Joggingbüx- Probenähen.
Kann ja nicht so schwer sein, für den Mann eine Hose zu nähen.


Ich würde sagen, da hat sich bei mir ein Denkfehler eingeschlichen.
Ich mir die Krönung der Schöpfung geschnappt, und mit ihm in den Stoffladen getrabt.
Nix gefiel, das war nicht die richtige Farbe, Material ist blöd, da ist ja ein Druck drauf ...
Die Liste ist eigentlich endlos fortzuführen.
Entnervt habe ich mir diesen Kerl geschnappt, mich vor den Lappie geschwungen und versucht erst einmal die Farbwünsche ins rechte Licht zu rücken.
Irgendwas zwischen Grau, Blau, aber bitte kein Braun. Hellbraun vielleicht oder doch besser nicht?
Das ging an die Substanz.
Gut nun wusste ich schon mal, es darf nicht bunt sein! Nicht bedruckt! Nicht hell! Und, und, und.

Da ist mir echt der Kragen geplatzt.
Nun war mir das echt zu viel und ich habe die Sache selbst in die Hand genommen.
Still und heimlich habe ich angefangen zu nähen.
Einfach seine Farbwünsche ignoriert und meine Regal durchwühlt.
So habe ich sogar verschiedene Farben untergeschmuggelt, und der Mann hat es nicht mal gemerkt.
Sogar geringelt ging plötzlich *man muss es nur gut verpacken* und gefiel.


Und ja er hat nur Blödsinn im Kopf :) 


Das Endprodukt, was mich viel Geduld, Nerven und meinen guten Ruf beim Stoffdealer gekostet hat, könnt ihr nun gerne bestaunen.



Gut verpackt und motiviert habe ich den Herren *ich mag keine Farben* an den Grill gestellt.
Zündelnderweise in Rauchschwaden gehüllt konnte es ja nix werden also habe ich gewartet bis er gut gelaunt und gesättigt da saß und mich erwartungsfroh anstrahlte.
"Hey wolltest du nicht noch Bilder machen?"
Ahhh stimmt ja, da war ja noch was. *Ich bin als beisitzender Gast ebenso umnebelt von Rauch und gefüllt mit Würstchen, Fackeln, Brot und Salat.*




Somit habe ich in naher Zukunft das OK selber schalten und walten zu dürfen.
Denn, ohh Wunder, sie passt ist bequem und sollte noch in mehrfacher Ausführung im Kleiderschrank vorhanden sein.

Zu bekommen ist der Schnitt bei Luzie von
in ihrem Dawandashop

Sonnige Grüße Monique





1 Kommentar:

  1. Hach ja....die Herren der Schöpfung sind nicht so einfach! ;-) Ich hab davon gleich 2 Exemplare die das oder jenes nicht wollen.
    Aber mittlerweile haben sie so langsam ein Gefühl dafür bekommen welche Stoffe gut zusammen gehen.
    Je öfter sie aussuchen müssen um so einfacher wird es! ;-)

    LG Schnittchen

    AntwortenLöschen