Mittwoch, 9. März 2016

Pilvi ist da!

Wie Ihr bestimmt schon mitbekommen habt, 
bin ich ja bei Sophie von Nähhglück schon lang Probenäher.
Ich mag Ihre Schnitte total gern!
Sei es für mich oder Mr.R. , 
gern genähte Basics nach ihren Schnitten,
 sind bei uns recht häufig zu finden.
Mein letzter Post war ja sozusagen ein Zwischenstand.
Mich hatte wieder die Lust gepackt, Stoff zu verschönern.
Das chronisch unbunte Kind wurde mit Farbe überrumpelt.
Was für ein Glück, das selbst gemachtes beim Sohni immer gut ankommt.

Da das Wetter echt bescheiden, kalt, nass und grau war, waren Indoorbilder fast unmöglich.
Und nein, ich stopfe in meine 60 qm nicht noch eine Tageslichtlampe rein.
Also gab es Bilder mit Jacke drüber.
Geht alles!



Ich denke, man kann trotzdem recht gut erkennen, was Pilvi  ausmacht.
Oft lese ich das Raglan Shirts ja jeder kann.
Nicht anspruchsvoll ist und überhaupt wird es irgendwie total abgewertet.
Warum?
Klar es geht schnell, ist für Anfänger leicht zu verarbeiten und sieht trotzdem gut aus.
Aber genau das macht Pilvi aus.
Auch ein Anfänger bekommt damit ein schönes Ergebnis, 
ohne das er sich vorher mit irgendwelchen widerspenstigen Armkugeln rumärgern muss. 


Mein Zappelphilipp hat sein bestes gegeben.
Und Stolz seine Brust gereckt.
Er mag sein Pilvi Shirt sehr gern.
Auch die Taschen sind voll nach seinem Geschmack.
Nicht selten muss ich vor dem Waschen,
die ein oder andere Legofigur rausholen.


Und weil kein Mensch in eine Tabelle passt,
erklärt Sophie ganz wunderbar, wie man den Schnitt anpassen kann.
Keine Angst davor,
es ist wirklich gut erklärt und leicht umzusetzen.


Nun verabschiede ich mich auch für heut.
Ich lasse Euch aber gern noch die Links da, wo Ihr den Schnitt erwerben könnt.



Ihr seht, für jeden etwas dabei.

Herzliche Grüße Eure 
Monique 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen