Sonntag, 24. April 2016

Es war einmal....

eine alte Wildlederjacke.
Nicht von mir, aber mit dem Wissen, das ich nähe an mich gespendet.
Daher kann ich zu Ihrer Geschichte nicht viel schreiben.

*break, die Geschichte ist somit keine*


Aber ich kann Euch erzählen, dass mich etwas in meinem Bad stört.
DAS!
Nein ich bin keine Frau, die sich jeden Tag das Gesicht zukleistert.
Aber ab und an überkommt mich die Lust
und dann brauch ich etwas Farbe.
So im Laufe der Zeit sammelt sich dann schon mal etwas an.
Leider bin ich keine Besitzerin von einer schönen Kosmetiktasche.


Gestern war ich dann auf der Suche.
Leider erfolglos.
Entweder zu klein, zu groß, oder nur in Neonfarben zu erwerben.
Nun hatte ich keine Lust noch groß in die Stadt zu fahren.

Aaaaber.....
*ich freue mich gerade so*
ich könnte ja, möchte eigentlich auch,
und werde es auch,
selber nähen.

Natürlich gibt es viele wundervolle Kaufschnitte.
Da ich aber mit Taschen aller Art irgendwie auf dem Kriegsfuß stehe.
Und auch in meinem Nähfundus so gut, wie nix an Taschenzubehör zu finden ist,
habe ich mich für ein Freebook von Dots Designs entschieden.

Kriterien: 
Einfach
Groß genug
Man braucht nicht viel
Und Taschentrottel Monique muss es kapieren


Puh, geschafft.
Ja die Wildlederjacke kam auch zum Einsatz.
Besser gesagt ein Ärmel davon.
Alle Stoffe sind aus meinem Fundus.
Mal ein Glücksgriff vom Flohmarkt,
Stoffspende oder einfach übrig geblieben.
Somit hat die Tasche mich nichts gekostet.


Ich finde den Blumenstoff ja traumhaft zart.
So richtig Mädchenlike!
Momentan habe ich sogar eine Phase, wo es glitzern dürfte.
*das ich Das einmal schreibe, hätte ich nie gedacht*

Leider hatte ich keinen passenden Reißverschluss im Hause.
Wenn die Farbe stimmte, ging die Länge nicht
und umgekehrt.
Aber ich denke, mit Dunkelblau habe ich in diesem Fall nichts verkehrt gemacht.


Und um die fehlende Länge auszugleichen,
gibt es ja Gott seid dank Möglichkeiten.
Der Eingriff ist trotzdem noch groß genug.
Als Futter habe ich petrolfarbenen Dekostoff verwendet.
Schön robust und dank der Farbe nicht so schmutzanfällig.


Somit steht das gute Stück nun unter meinem Waschbecken.
Prall gefüllt mit Farbe leuchtet sie mich nun an.
Das Leder fand ich vom Farbton so klasse.
Und wiedererwarten hat sich das gut nähen lassen.
Ich glaube, ich sollte mir langsam mal einen Teflonfuß für die Nähmaschine bestellen.
Hier hab ich den Obertransport benutzt.


Sie ist nicht perfekt!
Aber mein, fein, bunt und genau nach meinem Geschmack.

Somit wünsch ich Euch noch einen tollen Restsonntag.
Ich mal mich gleich an und räum dann mein Nähchaos auf.

Herzliche Grüße 
Monique


Schnitt: Dots Designs große Kosmetiktasche








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen