Donnerstag, 27. Oktober 2016

Kuscheliger geht es nicht


Lieber später als nie zeige ich Euch mein KAJA_B Pullover.
Die liebe Ingrid hat wieder eines Ihrer Schnitte rausgehauen.
Ich bin ja ehrlich gesagt ein großer Fan Ihrer Schnitte.
Einfach, wirkungsvoll und schnell genähte Teile,
die für mich leicht anzupassen sind.


Dieser Pullover war für mich trotzdem eine echte Herausforderung.
Hatte ich doch am Kragen 3 Schichten Alpensweat und 2 Schichten Fleece zu stämmen.
Ich muss ehrlich zugeben, da hat meine geliebte Overlock kläglich versagt
und die Naht sieht von innen nicht wirklich schön aus.
Ich musste dann noch mit der Nähmaschine nachhelfen.


Trotzdem bin ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis.
Ich mag den Kragen wirklich gern und die Taschen, weil sie so kuschelig sind.
Auch die Tatsache das Schulterabnäher vorhanden sind, 
kommt mir sehr entgegen.
Da Schulternähte selten da sitzen, wo sie hingehören, 
war das für mich ein echter Segen.


Typisch für Ihre Schnitte ist auch,
ich kann sie leicht anpassen.
Kleine Menschen haben einfach die Taille wo anders sitzen.
Natürlich habe ich die Armpatches als Übungsfeld genutzt.


Nähmalen sag ich nur!
Gar nicht so einfach.
Motiv ist schnell gefunden gewesen.
Passender Stoff auch,
aber die Fadenspannung ist immer wieder eine Herausforderung.


Hellblauer Feincord mit Orange bestickt/ genähmalt.
Was für eine Farbkombination,
aber passt, denke ich.
Herbstliche Blätter und mein buntbande haben somit ein Platz gefunden.
Damit sich das Orange nicht ganz so verliert,
habe ich die Abschlüsse noch mit orangefarbenen Zickzackstich genäht.
So hat alles seinen Platz.


Währenddessen ich diesen Post schreibe,
habe ich mein KAJA_B an und freue mich das ich nicht friere.
Brrr... ich bin nämlich eine fürchterliche Frostbeule.
*Alpensweat kann da wirklich Abhilfe schaffen*

Und weil er nur für mich ist, ab nach RUMS

Herzliche Grüße Eure 
Monique 

Schnitt: KAJA_B von B-Patterns
Sweat von Stoffe Zanders

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen