Sonntag, 22. Januar 2017

Blusen Sew Along 2017


lange habe ich mit mir gehadert,
soll ich oder nicht?

Eigentlich lässt mein Zeitfenster kaum Luft für solche Projekte.
Generell steht die Nähmaschine,
wenn sie denn nicht gerade zu irgendeiner Reparatur ist,
ungewöhnlich still.

Und trotzdem lockt dieses Thema!
Auch wird es Zeit etwas für mich zu machen.
Selbstführsorge, Belohnung, Bestätigung
und etwas Neues zum Anziehen.

Viele Gründe mit zu machen.
Und wenn ich es zeitlich nicht schaffen sollte, 
na dann dauert es halt länger.

Auch kann ich dann mein Projekt vertiefen
und weiter an der Schnittkonstruktion feilen.



Nicht zu vergessen, über den Grundschnitt bin ich noch nicht hinaus.
Aber es wird Zeit, dass ich mich weiterentwickele.
Also: Pack ich es an.

Immerhin fehlt noch die Passformkontrolle/Verbesserung.
Ich wusel mich also gerade durch Tailliensenkung, starkes Gesäß und Co.

Ehrlich weiß ich noch nicht so genau, wie das fertige Teil aussehen soll.
Ich dachte an was Tailliertes.
Da ich ja den Schnitt selbst erstelle,
besteht ja die Möglichkeit, das die Taille auch da sitzt, wo sie hingehört.

Vielleicht auch ein kleiner Stehkragen?
3/4 Ärmel?
Uhhh, da bin ich noch nicht so sicher.
Ich denke, bei der Konstruktion entscheide ich mich spontan.

Bequem sollte es auf jeden Fall sein.
Zu mir passen und ich habe das Bedürfnis nach Blau.
Polyester fällt schon mal flach,
Ich mag das Material einfach nicht besonders.
Wenn die Haut nicht atmen kann, 
werde ich wahnsinnig.

Also suche ich noch den passenden Stoff.
Erstelle den ersten richtigen Schnitt nach Maß
und wage mich wieder an feste Stoffe.


Da habe ich mir ja viel vorgenommen.

Dieser Beitrag wird verlinkt bei
blusenSA2017


Bis denn dann und liebe Grüße
Monique


Verwendete Literatur:
Bekleidung Schnittkonstruktion für Damenmode
Band 1
von Guido Hofenbitzer

Maßschnitte und Passform
Schnittkonstruktion für Damenmode
Band 2
von Guido Hofenbitzer