Dienstag, 17. April 2018

Bunt gemixt


Ich glaube jeder, der für seine Kinder genäht hat,
kennt diesen Augenblick.
Fotos nur noch ohne Gesicht.
Ok, bin ich voll mit einverstanden!
Es ist seine freie Entscheidung
und wer regelmäßig hier vorbeischaut, 
wird sehr wohl mitbekommen haben, das MR.R nur noch selten vertreten ist.
Ich glaube, es wird generell darauf hinauslaufen,
das nur noch " große" Kleidung gepostet wird.


In den Ferien kam ich endlich mal dazu, einiges abzulichten.
Wenn man bedenkt, dieses Shirt wird schon seit dem Herbst 2017 getragen.
Eigentlich ist es auch ganz gut so.
Es wurde erst nach mehrmaligem Waschen wirklich schön.
Genäht habe ich ein Shirt aus einer Ottobre Zeitung.
Auch die Applikation im Brustbereich stammt daraus.
Der Rest ist irgendwie bunt gemixt.


Ich habe einfach den Schnitt geteilt, damit ich Stoffreste verwerten kann.
Das klappt erstaunlich gut und ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.
Ich habe den Großteil der Nähte auf Rechts gelassen und mit einem Zickzackstich abgesteppt.
Sieht aus wie Fake Covernähte.
Das Bündchen habe ich einlagig zugeschnitten mit der Hoffnung, dass es sich Rollen wird.
Hat es und ich finde den Look ganz wunderbar.


Die Applikationen habe ich komplett unversäubert gelassen.
Sie DÜRFEN ausfransen, sich einrollen und verkrusselt aussehen.
Ein bunter Stoffmix mit Jersey, Sweat und Feincord machen sich echt gut
und ich bin wirklich überrascht das Sohnemann das auch so sieht.
Er hatte sehr schnell Nachschub geordert.
Ich bin sehr froh das ihm das gefällt, 
es ist gar nicht so leicht für Jungs zu nähen.


Auch die Farbkombination ist in typischen Jungsfarben
(gibt es die überhaupt?) gehalten.
Am liebsten trägt er ja Schwarz, Dunkelblau, Grau und Weiß.
Mit viel Mühe und Kreativität gibt es aber Farbausbrüche, die gefallen.
Gottseid dank, ich mag nämlich Farbe.
Ich habe es auch einmal mit Textilstempel versucht.
Leider mache ich da wohl irgendetwas falsch.
Nach 3 mal Waschen, war der Stempel nicht mehr zu erkennen.
Schade eigentlich.


So nun genug geschrieben.

Herzliche Grüße
Monique


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen